Go, Igo, Baduk, Weiqi (囲碁)
≡ Menu

Am letzten Dienstag jedes Monats erscheinen bei Unklassisch Folgen zu wechselnden Themen aus dem Bereich Latein und seinem Fortwirken — Lateinkenntnisse sind natürlich keine Voraussetzung!
Aktuell erscheint ausserdem immer am 2. Dienstag des Monats eine «Deep Dive»-Folge: 2024 werden im Detail alle 12 Bücher der Aeneis von Vergil, jeden Monat eines!

Bisher erschienene Deep Dives zur Aeneis

1965 erfolgte eine konsultative Befragung zum Lateinobligatorium unter 5021 Schweizer Ärztinnen und Ärzten. Eine Mehrheit von ihnen sprach sich für die Beibehaltung des Lateinobligatoriums aus. Im vorliegenden Fernsehbeitrag vom 27.9.1965 liefert Prof. Dr. Schinz Gründe gegen die Beibehaltung des Obligatoriums, Prof. Dr. Löffler argumentiert für die Beibehaltung des Lateins für das Medizinstudium.

1968 erfolgte dann die Öffnung des Medizinstudiums auch für Absolventen naturwissenschaftlicher Gymnasien geöffnet. Es folgte eine doppelte, sich gegenseitig verstärkende Entwicklung: Die Mittelschulen boten ein breiteres Spektrum von Typen/Profilen an, während die Universitäten die Lateinanforderungen nach und nach zurückfuhren. Diese Entwicklung wurde verschiedentlich beleuchtet, u.a. 2012 von der NZZ.

Crustula Valentina

Sappho, Antonio Muñoz Degrain (1840–1924)

Ecce descriptio tabulae «Sappho» nuncupatae, ab Antonio Muñoz Degrain saeculo XX ineunte depictae, quae quidem in Museo Bonarum Artium, vulgo Museo de Bellas Artes San Pío V, Valentiae in Hispania sito lustrari potest. Partes mystagogi agit Jorge Tárrega, sodalis Collegii Latinitatis (vide www.collegiumlatinitatis.com).

Charontis cymba, José Benlliure y Gil (1855–1937)

Descriptio tabulae «Charontis cymba» nuncupatae, ab José Benlliure y Gil saeculo XIX exeunte depictae, quae quidem in Museo Bonarum Artium, vulgo Museo de Bellas Artes San Pío V, Valentiae in Hispania sito lustrari Protest. Partes mystagogi agit Gabriel Cañamero, sodalis Collegii Latinitatis (vide www.collegiumlatinitatis.com).


Collegium Latinitatis nonnumquam lustrationes suscipit tabulas pictas monstrans latine describensque, quae ad historiam rerum gestarum Romanorum vel ad fabulas mythologicas pertinent. Quarum lustrationum pelliculae in Tutubulo (Youtube) spectari possunt.

De familia Romana