Spezialwoche 2017: 囲碁
≡ Menu

Vokabeltraining

QUIZLET: Lernkärtchen Actio 1


Apps für iOS und Android

Seit mehreren Jahren suche und teste ich Vokabeltrainer. Besonders die Möglichkeit, auf Mobiltelefonen oder MP3-Playern zu lernen, überzeugt mich sehr. Zwei Programme für iPhone und iPod touch, die ich auch persönlich verwende, empfehle ich besonders:

karatasi

karatasi — Gratis-App (open source), die nicht nach dem Leitner-Prinzip (Kästchen-Prinzip) funktioniert, sondern nach dem sog. «SuperMemo-Algorythmus». Während des Lernens bewertet man seinen Wissensstand in einem Testmodus auf einer Skala von 1 (−−−) bis 6 (+++). Das Programm errechnet daraus, in welchem Zeitintervall das jeweilige Kärtchen erneut abgefragt werden soll, und stellt täglich neue Wörter zum Test zusammen. Schwierige Wörter werden in kürzeren Intervallen wiederholt, bekannte erst nach längerer Zeit. Als schwierig bewertete Kärtchen werden zudem zur Übung aktiviert (siehe Screenshots). Am besten arbeitet man täglich mit dem Programm, längere Pausen sollte man vermeiden.

Die folgende Beschreibung des SuperMemo-Prinzips entstammt dem NZZ Folio 11/10 — Thema: Das Superhirn, Artikel: Piotr Wozniak — Der Mann, der nie vergessen will.

Supermemo beruht auf der Einsicht, dass es einen idealen Augenblick gibt, um das, was man gelernt hat, zu repetieren. Wiederholt man es zu früh, ist es reine Zeitverschwendung, übt man zu spät, hat man den Stoff schon wieder vergessen und muss ihn neu lernen. Der richtige Zeitpunkt ist kurz bevor man den Stoff vergisst. Leider ist dieser Zeitpunkt für jeden Menschen und jede Information verschieden. Stellen Sie sich einen Stapel mit Tausenden von Karteikarten vor. Irgendwo in diesem Stapel befinden sich die Karten, die Sie jetzt gerade repetieren sollten. Aber welche? Doch zum Glück folgt die menschliche Vergesslichkeit einem bestimmten Muster. Wir vergessen nämlich exponentiell. Die Wahrscheinlichkeit, bei einem Quiz die richtige Antwort zu geben, nimmt erst rasant ab, und danach wird die Kurve flacher. Dieses Muster ist der kognitiven Psychologie schon lange bekannt, aber bisher hat man wenig praktischen Nutzen daraus ziehen können. Die Sache ist zu komplex, als dass wir sie mit unserem blossen Gehirn in den Griff bekommen könnten. Vor zwanzig Jahren jedoch kam Wozniak auf die Idee, dass sich der Augenblick des Vergessens per Computer berechnen lassen müsste – vorausgesetzt, man verfügt über den richtigen A­lgorithmus. Supermemo ist das Ergebnis seiner Forschungen. Das Programm sagt den künftigen Zustand des Gedächtnisses einer Person voraus und lässt sie Informatio­nen zum optimalen Zeitpunkt repetieren.

Homescreen

Testmodus

Übungsmodus


Cobocards

Diese web-basierte Lösung ermöglicht das Erarbeiten von Lernstoff anhand von virtuellen Karteikarten (Leitner-System) alleine oder mit Freunden in einer Online-Lerngemeinschaft. Zudem gibt es CoboCards auch als App für iPhone, iPod touch und Android-Geräte. Die auf der Website erstellten Kartensätze lassen sich problemlos auf die mobilen Geräte übertragen, so dass man unterwegs auch ohne Internetverbindung lernen kann.

CoboCards wird in einer Basisversion gratis angeboten. Diese kostenlose Version (CoboCards-Free) weist einige Einschränkungen auf; so lassen sich u.A. nur drei Kartensätze anlegen, was jedoch für erste Lernversuche ausreicht. Für die intensivere Arbeit empfehle ich, die Pro-Version zu verwenden (24 Fr. für 6 Monate).

–>

  • Tour (kurze YouTube-Filme, die zeigen, wie man Karten erstellt, lernt, verwaltet und druckt. Besonders empfehlenswert ist der vierte Film über das gemeinsame Arbeiten.)
  • Meine im Pool zugänglichen Kartensätze zum Lehrbuch Salvete

Die mit Quia.com erstellten Vokabelkarten zu den Lehrbüchern Cursus continuus und Salvete sind nach wie vor abrufbar.